Vom Acker

14,70 CHF

Herber und tabakartiger Duft
Sie haben eine Frage zum Produkt?

    Beschreibung

    Die Familie Heinrich beackert einige Parzellen im Albulatal auf 1’500 Höhe über Meer.

    Sie haben sich einerseits auf spezielle Kartoffelsorten spezialisiert aber eben auch auf eine historische Bohne aus den Alpen: die BergAckerBohne.
    Diese gedeiht in hohen Lagen, hat ein spezielles Auftreten und ist – wie alle Bohnen – supergesund.
    Und auch in einem DuschMödeli tut es einen guten Dienst, indem es diesem einerseits Spurenelemente liefert, aber diesem auch hilft eine gewisse Härte zu entwickeln. Dadurch wird das Mödeli langlebiger – was für das Portemonnaie und auch für die Umwelt von Vorteil ist.

    Die BergAckerBohne wird von ProSpecieRara unterstützt und soll ihrer Verbreitung Auftrieb geben.

    Jetzt gibt es die BergAckerBohne also nicht nur zum essen, sondern auch zum Duschen 🙂

    UND sie steckt in drei weiteren Produkten aus meiner Werkstatt: den PflegeMödeli und dem seifenfreien Gesichtsreiniger Nubis Argoviensis.

    Bohnen enthaltenen sehr viel Protein und sind somit prädestiniert unsere Essgewohnheit Richtung „weniger Fleisch“ tatkräftig zu unterstützen.
    Wenn Sie Glück haben, haben Sie bis anhin keine schlechten Erfahrungen mit Bohnen oder Linsen gemacht. Ansonsten wird es ein zähes Anfreunden mit den Leguminosen…

    Da meine Mutter schnell und weit rennt, wenn sie das Wort „Linse“ oder „Bohne“ nur hört (schlechte Erfahrungen in ihrer Kindheit…), habe ich als Kind Leguminosen nicht einmal als Wort kennen gelernt. Diese fanden schlicht nie den Weg auf unseren Teller zu Hause.
    Also konnte ich mich selber ganz unverdorben an dieses Thema heranwagen und selber ausprobieren, was man mit diesen kleinen Dingern so alles in der Küche anstellen kann.

    Bis jetzt sind „Chili sin carne“, „indische Linsensuppe“ und „Linsencurry“ meine Favoriten.
    Aber es werden sicherlich noch mehr gute Rezepte dazu kommen.

    Denn wenn wir was punkto „Gegensteuer zur Klimaveränderungen“ tatkräftig tun wollen, werden wir nicht umhin kommen bei uns und unseren täglichen Gewohnheiten Änderungen vorzunehmen. Und eine davon ist unseren Fleischverzehr ins Visier nehmen.
    Also: auf zu neuen Bohnengerichten 🙂

    Auch mit der farbigen BergAckerBohne.

    Duft
    Herb, tabakartig mit einem Hauch Leder im Abgang

    Geruchsintensität
    Fein tragend

    HautTyp
    Trocken

    Aromatherapeutische Wirkung
    Beflügelt

    Gewicht
    Minimum 90 gr

    pH-Wert
    9 bis 10 (basisch)

    ProSpecieRara
    Diese Schweizer Stiftung hat zum Ziel alte Tierrassen, Obstbäume, Blumen etc. nicht nur wiederzubeleben, sondern diese wichtigen Schätze punkto Biodiversität in unserem täglichen Leben präsent zu halten.
    Vom Umsatz von allen ProSpecieRara-Mödeli gehen 2% an diese Stiftung, um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen.

    Verschenken?
    Falls Sie dieses DuschMödeli® verschenken möchten, lege ich Ihnen gerne das entsprechende „Kärtli“ mit der aromatherapeutischen Wirkung, dem Haut-Typ und der Duftnote bei. Und wenn Sie mögen auch die DuschMödeli-Fibel (das kleine Büchlein wo ich erkläre, was NaturSeife eigentlich ist).
    Bitte schreiben Sie in „Bemerkungen“ einfach rein, welches Mödeli verschenkt werden soll und ich lege Ihnen Ihren Wunsch ins Päckli.

    Anwendung

    Anwendung
    Man kann sich mit dem Mödeli direkt einseifen oder auch ein DuschSäckli benutzen.
    Wichtig zu beachten ist, dass nicht der ganze Körper eingeseift werden muss. Einerseits kann das die Haut mit der Zeit auslaugen (man muss sich also immer wieder mit einer Lotion behandeln); andererseits sind eigentlich nur die „neuralgischen“ Stellen am Körper wirklich „reinigungswürdig“. Und Sie sparen dabei noch ein wertvolles Reinigungsmittel !
    Eine wichtige Regel für eine gesunde Haut lautet: innerhalb von 24 Stunden nur 1 x die Haut mit einem Reinigungsmittel waschen ! Alles andere ist „too much“ und kann zu Irritationen und Austrocknung führen.

    Hart oder weich
    IndustrieSeife oder mit Palm- oder Kokosöl gesiedete Seife ist hart. Reine, alte Olivenöl-Seife ist auch hart. Da ich aber in meiner 8 m2-grossen Werkstatt keine grossen Lagermöglichkeiten habe und ich auch andere Öle als Olivenöl einsetze (da jedes Naturöl  auf der menschlichen Haut eine andere Eigenschaft hat) sind meine DuschMödeli® meist nicht sehr alt.
    Ich teile somit meine Mödeli in diverse „Härtegrade“ ein.
    Dieses Mödeli hier würde ich auf einer Skala von 1 (hart) bis 5 (sehr weich) bei 2 einstufen.

    Langlebigkeit
    Um lange Freude am DuschMödeli® zu haben, dieses bitte in den Dusch-Intervallen nicht in der Feuchtigkeit liegen lassen! Das Mödeli enthält im Gegensatz zu Industrieprodukten keine härtenden Zusatzstoffe und da ich weder Palm- noch Kokosöl verwende ist es in der Tendenz ein wenig weicher als andere NaturSeifen.

    Inhaltsstoffe

    Inhaltsstoffe
    Bio-Olivenöl, Bio-Zucker, Bio-AckerbohnenMehl; 100% nat. äth. Öle: Orange (bio), Geranium (bio), Lavandin (bio), Karadamom, Katafray, Fichte (bio), Pfeffer (bio), Patchouli (bio), Wachholder (bio), Cognac, Rosmarin (bio), Vetiver, Amyris, Litsea (bio), Nelke (bio).