Körper- und HaarPflege für den wachsamen Verbraucher

Weitere Namen für Kieselerde sind:
Silicea

Kieselerde besteht grösstenteils aus mikroskopisch kleinen Schalen der Kieselalgen. Gewonnen wird sie heute in der Hauptsache in Bayern, der Lüneburger Heide und den USA.

 Einsatzgebiete
- als Polier- und Schleifmittel
- als natürliches Insektizit
- als Filterstoff für Flüssigkeiten

Aufbewahren
- trocken

Wie bei allen pulverförmigen Rohstoffen sollte es weitesgehend vermieden werden, diese einzuatmen.