Körper- und HaarPflege für den wachsamen Verbraucher
30.10.2018

Entzündungshemmer ganz ohne Kortison?

Vor gut zwei Jahren bin ich zum ersten mal mit dem Thema "Weihrauch" konfrontiert worden.

Mein Lieferant für ganz spezielle Hydrolate hat mir von diesem Wunderharz erzählt. Er würde direkt Harz aus Oman importieren und daraus ein Extrakt machen, dass einen sehr hohen Wert an zwei wichtigen Bosweliasäuren enthalte. Zusammen mit einem Fachmann der Uni Marburg hat er dann eine entzündungshemmende Salbe entwickelt, die als Ersatz für Cortison eingesetzt werden kann.

Ich habe meine Nase an die Salbe gehalten.

Mmmmm. Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Geruch, dieser Weihrauch. Erinnert mich irgendwie an viele Stunden, die ich sonntags in der düsteren, kalten und vor allem langweiligen Kathedrale verbracht hatte...

Vor zwei Wochen wollte nun mein Mann eine immer wiederkehrende Entzündung in der Schulter ENDLICH mit der Weihrauchsalbe behandeln. Wir waren beide ein bisschen skeptisch, ob diese auch wirklich so genial wirkt, wie uns das der Hersteller vorgeschwärmt hatte...

Und so habe ich die Schulter abends grosszügig mit der Salbe eingeschmiert, diese mit Gaze zugedeckt und eingebunden. Das vier Abende hintereinander und voilà: die Entzündung ist weg. Es wirkt. Auch ganz ohne Cortison.

Schon toll.

Aus einem Harz, dass aus struppigen Gebüschen im wüstenartigen Klima in Oman gewonnen wird.